Newsletter Mai 2016

Liebe Mitglieder, liebe KooperationspartnerInnen,

seit unserem letzten Newsletter ist einige Zeit vergangen.

 

Qualitätsverfahren PQ-Sys

Wir freuen uns, dass sich weitere Tagespflegepersonen für das

Qualitätsverfahren PQ-Sys angemeldet haben . Noch haben wir freie

Plätze für die folgenden Prüfungstermine. Alle interessierten

Kindertagespflegepersonen können sich für die Prüfung bei

uns im Büro unter 040-2003377 oder info@tagesmuetterhamburg.de

anmelden. Frau Gudrun Müller wird Ihnen alle

Fragen dazu beantworten und die notwendigen Unterlagen

zusenden. Selbstverständlich ist es auch möglich, sich als

Großtagespflegestelle zertifizieren zu lassen. Voraussetzung ist

lediglich, dass alle Mitglieder des Zusammenschlusses die

Prüfung absolvieren. Wir freuen uns auf zahlreiche

Anmeldungen! Erste Informationen kann man auch auf unserer

Homepage nachlesen.

Für die Aufstiegsqualifikation (KTP-A) werden für die

Teilnahme am PQ-Sys Verfahren 30 Stunden angerechnet.

 

Qualifizierung

Derzeit werden keine Anmeldungen für die

Aufstiegsfortbildung entgegen genommen. Der Grund ist, dass

die Kapazitäten insbesondere in den Modulen 2.2. und 2.3 nicht

ausreichen, um weitere Teilnehmern/-innen den Zugang zu den

Fortbildungen des SPFZ, die stark nachgefragt sind, zu

ermöglichen. Ab Mitte Mai beginnt eine Gruppe mit der

Vorbereitung auf das Kolloquium (Modul 3); ab Juli 2016 wird

der Kreisel e.V. einen weiteren Kurs „Mit den Kleinsten in

Kontakt“ (Modul 2.1) anbieten.

Die Stelle eines Fortbildungsreferenten zum Themenbereich

„Qualifizierung in der Kindertagespflege“ ist nach wie vor

nicht besetzt. Derzeit ist auch nicht absehbar, wann diese

Stelle wieder besetzt werden kann. Frau Nilgens-Masuch, die

 

den Bereich Kindertagespflege vertretungsweise und zusätzlich

zu ihren anderen Aufgaben betreut hatte, hat das SPFZ zum 1.

April verlassen. Derzeit kümmert sich der Leiter des SPFZ,

Herr Crasmöller, vertretungsweise um das Aufgabenfeld. Da im

SPFZ weitere Stellenvakanzen zu verkraften sind, sind

Einschränkungen in den Angeboten unvermeidbar.

Das Angebot im Bereich der Grundqualifizierung (180

Stunden) wird aber aufrecht erhalten. Es soll eine Planung für

das Jahr 2017 erstellt werden, so dass „Hamburger

Qualifizierungsprogramm Kindertagespflege“ wie üblich

gedruckt und verbreitet werden wird.

 

Freie Plätze

Die folgenden Kurse des Hamburger

Qualifizierungsprogrammes können noch kurzfristig belegt

werden!:

Mai:

501: Entengrütze (ab 23.5.16)

503: Entwicklungsbesonderheiten (ab 30.5.16)

Juni:

601: Organisation und Koop. GTPS (4.6.16)

602: Vertretung i. d. KTP (4.6.16)

604: Theater (11.6.16)

605: Nahrungsmittelallergien (ab 14.6.16)

609: Bei uns ist alles anders (ab 18.6.16)

611: Kinder lieben Rituale (ab 28.6.16)

Anmeldungen unter:

Elzbieta.Lewandowska@basfi.hamburg.de

 

Mitgliedervollversammlung

Die Mitgliedervollversammlung hat einen neuen Vorstand

gewählt:

Anja Reinke 1. Vorsitzende

Antje Radloff 2. Vorsitzende

Gudrun Müller Schriftführerin

Angela Ruge Schatzmeisterin

Beisitzer: Conny Dose, Julia Leuther, Sabine Panzer

Stellvertretende Beisitzer: Conny Dose, Ingeborg Hoffmann-

Woge, Marietta Mücke

 

Urteile in der Kindertagespflege

Leipzig zahlt zu geringe Sachkosten

Interessant ist das Urteil nicht nur wegen der bemängelnden

Höhe der Sachkosten, sondern vor allem hinsichtlich dessen,

dass das Gericht bemängelt, dass der Zeitfaktor der Reinigung

der Tagespflegestelle nicht berücksichtigt wurde. Die Stadt

kann allerdings noch in Berufung gehen und somit ist das

Urteil noch nicht rechtskräftig.

http://t.lvz.de/Leipzig/Stadtpolitik/Leipzig-muss-Pauschalefuer-

Tagesmuetter-neu-festsetzen

Im Kreis Pinneberg verklagen Eltern den Kreis wegen Erhebung von

Essensgeld

http://www.abendblatt.de/region/pinneberg/article207481111/

Eltern-verklagen-Kreis-wegen-Essenskosten.html

Tagesmütter und -väter verklagen die Stadt Aachen

Der Stadt Aachen steht ein erneutes Verfahren in der

Kindertagespflege bevor. Christine Fels hat bereits einmal die

Stadt Aachen verklagt und gewonnen. Mehr unter:

http://www.aachener-nachrichten.de/lokales/aachen/schlechtebedingungen-

tagesmuetter-und-vaeter-verklagen-diestadt-

1.1326424

Urteil zum Thema Lärmbelästigung durch die Tätigkeit einer

Tagesmutter

Endlich mal ein richtig gutes Urteil in Fragen um

Lärmbelästigung und Kinderbetreuung durch eine

Tagesmutter! Das Urteil ist rechtskräftig, da keine Revision

zugelassen wurde.

http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/landgerichtmuelheimer-

tagesmutter-darf-weitermachen-id11688911.html

Poßmoorweg 44

22301 Hamburg

 

Tel. 040/2003377

info@tagesmuetter-hamburg.de

oder über unser Kontaktformular

 

Bürozeiten:

Montag-Freitag:

09.00-12.00 Uhr

 

Vermittlungsgesuche

bitte hier aufgeben.

Unsere Kooperationspartner:

Wir sind die Vertretung Hamburgs als Landesverband im Bundesverband für Kindertagespflege
Mitglied im "Der Paritätische Hamburg"
Vernetzte Kinderbetreuung
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Hamburger Tagesmütter und -väter e.V.