Newsletter Oktober

 

Liebe Mitglieder, liebe KooperationspartnerInnen, 

 


wir haben einiges zu berichten, viel positives ist dabei.

 

Tagespflegegeld

 

Endlich haben wir auch mal wirklich gute Nachrichten. Im Frühjahr dieses Jahres haben wir uns schriftlich an Herrn Dr. Bange (Leiter des Ressorts Kindertagesbetreuung, BASFI) gewandt, mit der Aufforderung unsere Sachkostenpauschalen an die gestiegenen Preise der vergangenen Jahre anzupassen. Die letzte Erhöhung gab es 2010. Unser Hauptargument war zudem, dass die Kitas eine jährliche Anpassung an den Verbraucherpreisindex im Landesrahmenvertrag verankert haben, wir hingegen nicht. Mitte August hatten wir nun einen Gesprächstermin, der sehr positiv verlaufen ist. Wir einigten uns auf eine angestrebte und geplante Erhöhung von rund 7 Prozent der Tagespflegegelder, die gleichen Steigerungen gab es im Kita Bereich. Jetzt erfolgen die Vorbereitungen, dass der Senat die Erhöhung beschließen und verabschieden kann. Im Zuge dieser Veränderung soll die Verordnung auch im Bezug auf die Erste Hilfe Kurse angepasst werden. Zukünftig werden nach dem absolvierten, vollwertigen Kurs nur noch  Auffrischungskurse in zweijährigem Abstand nötig sein. Die neue Verordnung wird wahrscheinlich im ersten Quartal 2014 in Kraft treten.Wir freuen uns über diesen Erfolg unserer Vorstandsarbeit!

 

Qualitätssiegel

 

Nach langer Zeit geht es endlich weiter mit der Entwicklung unseres Qualitätssiegels. Zur Zeit stehen wir in Verhandlungen mit dem PARITÄTischen Wohlfahrtsverband und der BASFI über den genauen Ablauf. Sowie es weitere Informationen dazu gibt, werden wir sie auf diesem Wege veröffentlichen

 

40 Jahre HHTMV


In diesem Jahr feiert unser Verein sein 40jähriges Bestehen. Am 14.09.2013 feierten wir das im Spielhaus Jarrestadt. Leider hatte das Wetter keine Feierlaune, dennoch war es ein schönes und fröhliches Fest.

Auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön an alle HelferInnen und Gäste.

Ein besonderer Dank geht an das Hamburg Journal vom NDR.  Anlässlich unseres Jubiläums wurde ein wirklich schöner Bericht über uns Tagesmütter und -väter in Hamburg ausgestrahlt:

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/media/hamj29515.html

 

Kooperationsprojekte


Der Verein wird eine Kooperation mit der sich in Gründung befindenden Firma „Beruf und Familie“ eingehen. In den vergangenen Monaten hat sich der Vorstand bereits mehrere Male mit den Verantwortlichen – Helmut Deecke und Sonja Deuter - des Projektes getroffen. Geplant ist eine Notfallbetreuung, die durch Firmen für deren Mitarbeiter finanziert wird. „Beruf und Familie“ will diese Betreuung durch Kindertagespflegepersonen sicherstellen. Vergütet werden nicht nur die Zeiten tatsächlicher Einsätze, sondern auch die Rufbereitschaft wird anteilig bezahlt.  Am 24.09.2013 war eine erste Informationsveranstaltung und stieß auf reges Interesse. Deutlich wurden auch die verschiedenen flexiblen Formen der Beschäftigung. Starten will „Beruf und Familie“ im ersten Quartal 2014. Bei weiteren Fragen dazu kann man sich auch gerne an unser Büro wenden.


Sachkostenpauschale II


Im ersten Halbjahr 2013 hat eine Hamburger Kindertagespflegeperson eine Eingabe bezgl. der Sachkostenpauschale II getätigt. Ihr Augenmerk lag in dem Wettbewerbsnachteil, den kleinere Zusammenschlüsse und einzelne TPP in externen Räumen haben. Leider blieb diese Eingabe erfolglos. Umso erfreulicher ist es daher, dass es nun einen erneuten Vorstoß aus den Reihen der Opposition gibt. Frau Blömecke vom Bündnis 90 Die Grünen hat diesbezüglich. eine kleine Anfrage gestellt, die jetzt weitergeleitet wurde in den Familien-, Kinder- und Jugendausschuss. Frau Blömecke argumentiert ebenfalls mit dem massiven Wettbewerbsnachteil.Unter der Dokumentennummer 20/9135 kann man in der Parlamentsdatenbank die komplette Anfrage nachlesen: http://www.buergerschaft-hh.de/Parldok/


Zahlungswege in Hamburg


Die Auszahlung der Tagespflegegelder in Hamburg entspricht nicht den Bundesvorgaben. Der Bund sieht vor, dass die Gelder komplett von den Kommunen an die Betreuungspersonen ausgezahlt werden und die Eltern an die Stadt ihre Beiträge entrichten. So wird vermieden, dass die TPP unter Umständen auf ihren Kosten und offenen Zahlungen alleine sitzen bleibt. Ein Mitglied des Vorstandes hat im vergangenen Jahr daher eine Eingabe an die Bürgerschaft getätigt. Wir berichteten bereits kurz darüber. Im August vergangenen Jahres bekam Frau Radloff dann die Bestätigung, dass sie mit ihrer Kritik bzgl. der Zahlungswege Recht hatte. Die Stadt ist nun aufgefordert, ein neues Zahlungssystem auszuarbeiten. Aufgrund des beträchtlichen Umfangs dieser Maßnahme erfolgt die Umsetzung in zwei Schritten. Zunächst wird ein Formular entwickelt, dass die TPP einreichen können, wenn  Eltern länger als 4 Wochen säumig sind. Die Stadt übernimmt dann auf Antrag die Zahlung und holt sich das Geld mit Hilfe eines Mahnverfahrens wieder. Im zweiten Schritt erfolgt dann die komplette Zahlung der Gelder durch die Stadt. Nur Mehraufwendungen werden weiterhin direkt durch die Eltern an die TPP gezahlt. Diese Umstellung bedeutet einen immensen Verwaltungsaufwand, so dass wir noch um ein wenig Geduld bitten. Das Formular ist bereits in der Entwicklung. Wenn es endgültig bereit steht, werden wir hier an dieser Stelle unsere Leser erneut informieren.


Interimslösung SKII


Wir haben die erfreulichen Nachrichten, dass noch vor Ablauf des Kalenderjahres die Interimslösung ein Ende findet! In diesen Tagen soll dazu auch ein Informationsschreiben von den Börsen rausgehen.


Tätigkeitsbegleitende Ausbildung zur SPA


Ende Oktober läuft die Bewerbungsfrist für den nächsten Ausbildungsdurchgang (Start 1. Quartal 2014) zur Sozialpädagogischen Assistentin ab. Bei Fragen dazu kann man sich gerne an Herrn Gerber vom Sozialpädagogischen Fortbildungszentrum wenden (dieter.gerber@basfi.hamburg.de) Erste Informationen kann man auch unter http://www.hamburg.de/basfi/programm/3314274/kindertagespflege-berufsbegleitende-ausbildung.html nachlesen.


Glückwünsche


Der Vorstand möchte auf diesem Wege Frau Boelcke von der BASFI die allerherzlichsten Glückwünsche zu Ihrer Hochzeit wünschen. Mögen viele glückliche und fröhliche Jahre folgen. Willkommen Frau Wischke, tschüss Frau Boelcke!

Unsere zweite Vorsitzende Julia Leuther ist im Juli erneut Mutter eines gesunden, kleinen Jungen geworden! Der jungen Familie alles, alles Liebe zur Geburt Ihres Sohnes!


Lesetipp


Viele Berichte sind in den vergangenen Monaten über TPP bundesweit erschienen. Im Zusammenhang mit dem Rechtsanspruch wurde viel über unsere Betreuungsform berichtet und auch leider gestritten. Eines hatten sehr viele Berichte gemeinsam: Kindertagespflege als unqualifiziert und zu teuer darzustellen. Wir haben uns dagegen entschieden, diese Berichte hier zu einzustellen, würden sie dadurch ja noch mehr Raum bekommen. Die beiden folgenden links fallen nicht unter die Rubrik Negativpresse. Viel Spaß beim Lesen und Anschauen!

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.sommergespraech-bietigheim-bissingen-ich-will-bis-zur-rente-tagesmutter-bleiben.72536107-3ef7-4a3e-a83f-093fd95883d2.html

Bereits im August ausgestrahlt, aber immer noch sehenswert, ein Bericht über einen Tagesvater aus Niedersachsen:

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/media/hallonds17117.html

 


Sie wollen nicht bis zum nächsten Newsletter warten? Dann einfach  unsere Facebook Seite liken und immer auf dem neuesten Stand bleiben.

https://www.facebook.com/VereinHamburgerTagesmuetterUndVaeterEv

Es grüßt der Vorstand!

 

Poßmoorweg 44

22301 Hamburg

 

Tel. 040/2003377

info@tagesmuetter-hamburg.de

oder über unser Kontaktformular

 

Bürozeiten:

Montag-Freitag:

09.00-12.00 Uhr

 

Vermittlungsgesuche

bitte hier aufgeben.

Unsere Kooperationspartner:

Wir sind die Vertretung Hamburgs als Landesverband im Bundesverband für Kindertagespflege
Mitglied im "Der Paritätische Hamburg"
Vernetzte Kinderbetreuung
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Hamburger Tagesmütter und -väter e.V.